• Header 2021
  • Header 2020
  • Header 2019
  • Header 2018
  • Header 2017
  • Header 2016
  • Header 2015
  • Header 2014
  • Header 2013
  • Header 2012

Werner Steinsdorfer

         

Geb. 1958 in Neustadt an der Donau

Schon seit seinem 5. Lebensjahr fischte Werner Steinsdorfer mit seinem Vater auf Barsche und Döbel an der Donau, an der Abends sowie  im eigenen Weiher auch auf Karpfen.

Das Fliegenfischen begann er 1979 an der Abends und an der Moosach. Seine erste Äsche und ersten Huchen mit der Fliege fing er an der Moosach bei Langenbach. Das Fliegenbinden entdeckte er 1982. Als Lehrbuch und als Anleitung diente ihm das Buch „ Zwanzig Fliegenmuster reichen aus“ von Rudi Rubel.

 

Als Mitte der 80iger Jahre ein Fliegenfischerstammtisch in Regensburg gegründet wurde, lernte er Werner Schäfer, Rudi Rubel und Edgar Pitzenbauer kennen. Zusammen gingen sie zum Fliegenfischen und Werner Steinsdorfer konnte auch viele Kniffe und Techniken von Werner und Rudi beim Fliegenbinden erlernen.

Mit der Fliege fischt er nicht nur auf Salmoniden, auch Weißfische, Hecht, Karpfen und Rapfen machen ihm an der Fliegenrute Spaß. In Kanada auf Lachs und Steelhead zu fischen war eine tolle Erfahrung für ihn, die Äsche bleibt allerdings sein Favorit.

Sein Hausgewässer ist die Donau und die Abends. Ein Stück Abends hat er für sich und seinen Freund Uwe gepachtet, hier kann er seine Fliegen testen und ausspannen.

Von 1987 bis 1996 betrieb Werner Steinsdorfer in Neustadt a. d. Donau ein Angelgeschäft, das alle Angelarten von Big Game bis Fliegenfischen umschloss. In dieser Zeit war er auch Ausbilder für die Staatliche Fischerprüfung im Team der Neustädter Fischerfreunde und unterrichtete Gerätekunde.

 

Seit 1990 organisiert er Angelreisen, seit 1995 nur noch Reisen zum Fliegenfischen. Reisen zum Angeln und Tauchen unternahm er schon immer; so kam er nach Ägypten, Kuba, Kanada, Alaska, Spanien, Slowenien, Österreich, Norwegen, Dänemark, Holland, Irland, England und Italien – soweit es ihm seine Arbeit als Anlagenfahrer erlaubt.

Zu seinen Leidenschaften zählt auch altes Angelgerät wie Ruten, Rollen zu sammeln, Bilder zu malen und mit eigens gebundenen Fliegen zu gestalten sowie Angelruten zu bauen. Schon seit mehreren Jahren schreibt Werner Steinsdorfer Artikel für Angelmagazine im In- und Ausland und ist Mitglied in drei Angelvereinen, bei zwei örtlichen und bei den Freunden der Gmundner Traun.

Seit 1996 bindet er auf Messen und Veranstaltungen im In- und Ausland.

1999 eröffnete er eine Fliegenfischerschule und gibt Wurf- u. Bindekurse für Anfänger und Fortgeschrittene. 2001 kam ein Fliegenfischer- Shop dazu.

2000 wurde ein Film für Seasons  zur Fernsehausstrahlung mit dem Titel „ Mit Fliege auf Hecht“ mit Werner Steinsdorfer gedreht. Im Februar 2006 wurde erneut von Terranova Film in Ismaning eine Dokumentation mit mehreren Folgen über das Fliegenbinden gedreht und ausgestrahlt.

Besonders freuen ihn seine national als international erreichten Preise und Auszeichnungen bei Bindewettbewerben.